Batterien Karlsruhe Logo

Motorradbatterien

Leistungsstarke, qualitativ hochwertige und sofort einsatzbereite Batterien.

Eines ist sicher. Mit den ersten Sonnenstrahlen und den ersten warmen Temperaturen im Frühling kommen alle Motorrad-/ Quadfahrer schon vor Aufregung ins Schwitzen. Die Maschinen werden raus geholt und vorbereitet für die kommende Saison. Hier muss eine leistungsstarke, qualitativ hochwertige und sofort einsatzbereite Batterie her. Für einen möglichst langen Fahrspaß benötigt es auch eine professionelle Beratung im Bereich Motorradbatterien.

Ob Sie nun mit einem klassischen Motorrad durch die Landschaft gleiten, gemütlich mit der Harley unterwegs sind, mit dem neuesten Modell Ihre Runden auf der Rennstrecke drehen oder mit Ihrem Quad/Motocross unter extremen Bedingungen über die Piste preschen, haben wir die richtige und passende Batterie für Sie (auch für Roller und Mofas).

AGM Batterie:

(Absorbent Glass Mat) ist die modernste Variante des Bleiakkumulators. In ihr wird der Elektrolyt in Glasfaservlies gebunden. Dadurch erreicht man eine niedrige Selbstentladung, die erneutes Aufladen erst alle sechs Monate notwendig macht, wenn der Akku nicht über 20°C gelagert wird. AGM-Batterien sind ebenfalls kenter- und auslaufsicher und sie lassen sich praktisch in jeder Lage einbauen, was besonders auf kleinen Booten von Vorteil ist

GEL Batterien:

Hier ist die Batterieflüssigkeit (der „Elektrolyt“ , ein Gemisch aus Schwefelsäure und Wasser) durch Zusatz von Kieselgel gebunden („geliert“). Aus diesem Grunde sind Gel-Batterien auslauf- und kentersicher sowie deutlich länger lagerfähig als Standard-Batterien mit flüssigen Elektrolyt. Durch die geleeartige Konsistenz des Elektrolyten wird auch die Selbstentladung reduziert – Gel-Akkus überstehen deutlich mehr als neun Monate ohne Nachladung.

Lithium / LiFePo4:

Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus, manchmal auch als LiFePo- oder LiFePO4-Akku abgekürzt, sind LiIon-Akkus mit flüssigem Elektrolyten. Bei Ihnen besteht die positive Elektrode aus Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4). Sie besitzen gegenüber den weitverbreitetem LiIon-Akkus mit LiCoO2 oder Li2Mn2O4 als Elektrodenmaterial einen ganz erheblich niedrigeren Innenwiderstand, der sie für Hochstromanwendungen prädestiniert. Zusätzlich kann man sie, wenn es sein muß, in wenigen Minuten nahezu volladen; für die letzten paar Prozent zur Volladung muß man allerdings deutlich mehr Zeit veranschlagen. Weitere Vorteile der LiFePO4-Akku im Vergleich zu konventionellen LiIon-Akkus sind:

  • besseres Kälteverhalten
  • mehr Ladezyklen möglich, wenn man die deutlich bessere Hochstromfähigkeit nicht zur Gänze ausnutzt
  • höhere Energiedichte
  • keine bzw. kaum Entladung
  • weniger Lithium für den gleichen Energieinhalt notwendig